office@personal-fitness.at
+43 (0)662 881150

INSTITUT FÜR GESUNDHEIT UND BEWEGUNG
LEISTUNGEN TEAM WISSEN & TIPPS REFERENZEN Suchen 
BETRIEBLICHE GESUNDHEIT

  • TEAM & FÜHRUNG
  • UNBEEINDRUCKTE LEISTUNGSERBRINGUNG STATT SCHWEINEHUND
  • OFFENE KOMMUNIKATION
  • NEIN - SAGEN - KÖNNEN
  • STÄRKUNG DER RESILIENZ ALS GRUPPE UND TEAM
   
VERHÄLTNISPRÄVENTION  

Unsere Seminarthemen aus dem Bereich Verhältnisprävention

Aufbruch zu neuen „alten“ Qualitäten
Erfolgreiche, große wie auch kleine Unternehmen zeichnen sich durch „alte“ Qualitäten aus. Gute Teams erkennt man an guten Leistungen. Ein Team charakterisiert auch: Jeder macht das, was er am besten kann. Dieses Seminar ist bei speziellem Handlungsbedarf bzw. für Aufgabenstellungen im Bereich Führung, Aufgaben, Leistung, Ziele, Kommunikation, Konflikt und Persönlichkeit.
Ziele: Leistung und Leistungserbringung; weiterentwickeln und effizienter Einsatz der individuellen und Team-Ressourcen
Team: Das Ergebnis, der Erfolg und die Wirksamkeit stehen im Mittelpunkt
Methode: Handlungs- und erlebnisorientiertes Lernen, Erlebnispädagogik
- Handlungsorientierte Auseinandersetzung mit systemischen Grundannahmen
- Prozess- und ergebnisorientierte Analogie inkl. Reflexion mit „Highlight” als Anker


Gesund Führen - Bio-psycho-soziale Gesundheit am Arbeitsplatz
Führungskräften kommt in Zukunft durch den steigenden Anspruch bzgl. Leistung und Organisation mit „gesundem Führen“ eine wesentliche Funktion auf die eigene und Mitarbeiter/Innengesundheit zu. Die Rolle der Führungskraft als Gesundheitsförderer samt persönlicher Problemsituation und Mehrfachbelastung!
  • Wie halten sich Führungskräfte selbst (bio-psycho-sozial) gesund und somit leistungsfähig?
  • Wie halten Führungskräfte ihre Mitarbeiter (bio-psycho-sozial) gesund und somit leistungsfähig?
Gesund führen von schwierigen Mitarbeitern, Minderleistern, Kurzerkrankungen, älteren Beschäftigten und bei Konflikten.


Gender - Frau im Spannungsfeld
zwischen Schönheitsideal, Beruf, Beziehung und Familie. Ein Boxenstopp für berufstätige und mehrfach belastete Frauen. Persönliche Life-Work-Balance von Berufs- und Privatalltag.
Im Mittelpunkt steht die Ressource „Ich und meine Lifestylemodifikation“, welche die Teilnehmerinnen nicht wieder zur Geisel von Rahmenbedingungen werden lässt! Möglichkeiten der Lifestylemodifikation werden auf den inhaltlichen Ebenen Mentales, Ernährung und Bewegung vorgestellt.


Stärkung der persönlichen Ressourcen und Burn-Out – Prophylaxe
Präventive (persönliche) Maßnahmen gegen das Ausbrennen, um das Bewusstsein zu fördern und rechtzeitig Verantwortung für das eigene Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit zu übernehmen. Lösungsorientierte EKS (Engpass-Konzentrierte-Strategie) und das Vermitteln von Techniken zur Ressourcenstärkung stehen im Mittepunkt. Burn-Out Messung! Knappe, notwendige theoretische Inputs als „eye opener“, sowie Einzel- und Gruppenarbeiten zu einzelnen Themenbereichen.
„Erste Hilfe“ wenn der Akku leer ist. Erstellen eines konkreten, individuellen Maßnahmenplans mit Entspannungstechniken, Oxidation von Stresshormonen und (Auto-) Suggestionstechniken um den Parasympaticus gezielt zu aktivieren!


Personale und mentale Kompetenz erkennen und verbessern. Eigenkompetenzen als Schlüsselqualifikationen.
Nur ein Drittel unserer Kompetenzen ist durch formales Lernen erworben (Zeugnisse). Viele unserer Kompetenzen gewinnen wir in informellen Lernfeldern wie Beruf, Alltag oder in der Freizeit.
Unter mentaler und personaler Kompetenz fassen wir folgende „Soft Skills“ zusammen:
  • Motivierungsvermögen & konstruktive Lebenseinstellung
  • Zielorientierung / positive Aspekte vs. Problemorientierung
  • Selbstbewusstsein & Entscheidungskompetenz
  • Initiative & Ausdauer & Stressbewältigungsvermögen
Ziel: Entwicklung einer klaren Einschätzung der eigenen Kompetenzen, den Gestaltungsspielraum erweitern, sowie die Handlungskompetenz stärken.


Chill Out & Relax and Move
Der berufliche und private Leistungsdruck steht mit der Entspannung in einem engen Verhältnis. Qualitative Entspannung hat nichts mit „Nichtstun” oder „couching” zu tun, sondern zeigt sich in messbarer Entspannungsfähigkeit. Es werden unterschiedliche Entspannungsmethoden und Regenerationsmechanismen in der Praxis vorgestellt.
Keywords: Abspannen, loslassen und abgrenzen. Boxenstopp und Work-Life-Balance.
Dazu werden sie als Gruppe gemeinsam in Bewegung gebracht und reflektiert!
PERSONAL TRAINING
PERSONAL TRAINING KURS
MEDIZINISCHES TRAINING
BODYCOACHING
ACADEMIC WEIGHT LOSS
ENTSPANNUNG & MENTALES
ERNÄHRUNG & ESSEN
HOMEFITNESS
BETRIEBLICHE GESUNDHEIT
NEUE SEMINARE 2016
LIFESTYLEMODIFIKATION
VERHÄLTNISPRÄVENTION
GESUNDHEITSEVENTS
JOGGING AKADEMIE ®
IRON MANAGER
GESUNDHEITSTRASSEN
SALZBURGER BUSINESSLAUF
SALZBURGER CITYTRAIL
MARKENAUFTRITTE
TEAM
MAG. ROLAND HOLZINGER
MAG. KARL MATZNER
MAG. MICHAEL MAYRHOFER
MAG. HEINRICH LECHNER
GABI ABEL
RENATE JEBLINGER
MAG. ANTON GIGER
THERESA KOBER BSC.
DR. KURT MOOSBURGER
CHRISTIAN COUFAL
MAG. (FH) FLORIAN TRENKLER
LUKAS LARESE
EVELYN FREUND BSC.
SONJA SCHETT
KONTAKT
IMPRESSUM